In Trägerschaft der Projektschmiede
Gefördert durch Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden Stiftung Äußere Neustadt

Logo Neustadt Art Festival 2015Neustadt Art Festival

Das NAF stellt vor

Das Neustadt Art Festival stellt vor: Die BLAUE FABRIK

Seit geraumer Zeit nun ist der Verein BLAUE FABRIK von der Prießnitzstraße hinter die Post auf der Königsbrücker Straße gezogen. Die Arbeit dort geht weiter wie gewohnt. Am Wochenende des Neustadt Art Festivals gibt es sowohl eine Ausstellung als auch Musik.

Die BLAUE FABRIK ist eine Künstlervereinigung, Galerie und Kulturort, der seit 1991 besteht – erst als Galerie, seit 1996 als Verein. 2013 mussten wir die Prießnitzstraße, wo wir seit 1991 unsere „Fabrik“ hatten, verlassen. Aktuell haben wir eine „Zwischennutzung“ hinter der Post in der Königsbrückerstraße. Für 2016 planen wir den Umzug in eine große Villa nahe Neustädter Bahnhof.
Zweck unseres Vereins ist die „Förderung zeitgenössischer Kunst“ in Dresden, u.a. durch eigene Veranstaltungen unserer Vereinsmitglieder und ihrer Gäste und das Bereitstellen vor Arbeitsräumen.
Inhaltlicher Schwerpunkt ist Musik, v.a. Im Bereich Jazz, frei improvisierter Musik, zeitgenössischer komponierter Musik, das „Festival frei improvisierter Musik“, ein zweiter Schwerpunkt ist unsere Ausstellungsreihe „[parablau]“.

Wann ist die BLAUE FABRIK zum ersten mal in der Dresdner Neustadt in Erscheinung getreten?

1991-95 Galerie „Blaue Fabrik“ Prießnitzstraße 48
1996-2013 Künstlervereinigung blaueFABRIK Prießnitzstraße 48
seit 2014 „im Exil“ an der Königsbrückerstraße

Das Neustadt Art Festival ist ja für den Verein nichts neues.

Wir waren 2012 beim ersten NAF zentral mitdabei! Unser damaliges Büro in der Prießnitzstraße wurde vom NAF Orgateam genutzt, unser Saal in der Fabrik für Workshops. 2013 haben wir das zweite NAF aktiv unterstützt.

Habt ihr ein spezielles Programm für das Neustadt Art Festival?

Ende September geht bei uns die Ausstellung „In die Bücher geschaut – Zeichnungen von Susanne Bartel, Constanze Deutsch, Matthias Nötzoldt, Leonard Seime und Pierre Vlček“ zu Ende. Wir werden eine Finisage und anschließend ein Konzert organisieren.
Samstag abend gibt es das Programm „zwischen BACH und SAMBA“ mit BACH & BLUES DRESDEN, Ulrich Thiem (Cello) und Alejandro León (Gitarre/Gesang).
Wir stellen unseren Saal anderen Künstlern zur Verfügung.

Wie kann man euch außerhalb des Festivals erreichen?

www.blauefabrik.de Da steht alles. Mail an info@blauefabrik.de. Kontakt bitte per Mail. Wir haben aktuell kein Büro, ergo auch kein Telefon. Wir sind auch auf faebook unter https://www.facebook.com/blaue.fabrik zu finden.